Schriftart vergroessern Schriftart verkleinern normale Farbe Schwarz Weiss
Tag
Monat
Jahr
Nächte
Zimmer
Pers/Zimmer
       RSS Feed
 
Veranstaltungen

» mehr

 «  » 
SoMoDiMiDoFrSa
01
06
13
01

Fairtrade-Stadt

Fairtrade

Stadtporträt

Seite ausdrucken

Bad Ems

Blick auf Bad EmsIm Flüssedreieck Rhein, Mosel und Lahn liegt die Kur- und Kreissta dt Bad Ems. Mit ihrer einmaligen Bäderarchitektur zählt sie zu den ältesten Badeorten in Europa und wurde bereits von Kaisern und Königen besucht. Dass die Kurstadt bis heute einen festen Platz in der europäischen Geschichte hat, verdankt sie der Emser Depesche, welche Auslöser für den deutsch-französischen Krieg im Jahr 1870 war. Ein Streifzug durch Bad Ems lohnt sich, da hier in vielfältiger Weise Geschichte und Historie entdeckt werden kann. Die berühmten Emser Quellen machten und machen die Stadt seit gut 150 Jahren zu einem der bedeutendsten Heilbäder in Europa. Neben dem klassischen Kurbetrieb, der durch vier Kliniken gewährleistet ist, hat der private Gesundheitssektor in den letzten Jahren eine immer wichtigere Stellung eingenommen. Bad Ems hat es geschafft, dem Trend der Gegenwart zu folgen, und sich im Wellness- und Medical- Fitness-Bereich neu aufzustellen. Im Herbst 2012 wird eine der modernsten und attraktivsten Wohlfühlthermen Deutschlands in Bad Ems eröffnet. So können im Bereich des Tourismus und hier besonders im Gesundheitstourismus stetige Umsatzsteigerungen generiert werden.
Neben dem Flair einer Kurstadt hat Bad Ems noch mehr zu bieten. Die einmalige Landschaft mit den Höhen von Taunus und Westerwald zeichnen Bad Ems auch als Naherholungsgebiet und Sportregion aus. Schon die Römer besiedelten die Gegend, wie ausdrucksvolle Funde und Rekonstruktionen des UNESCO Welterbes Limes rund um Bad Ems zeigen. Darüber hinaus haben sich namenhafte Unternehmen in Bad Ems niedergelassen, die den Standort attraktiv gestalten. Trotz aller Widrigkeiten, die Bad Ems meistern musste, kann die Stadt eine stetig positive Entwicklung aufweisen. Die neuen Römerstraße und Umgehungsstraße B 260 stellen dies unter Beweis.
Das Engagement der Bürger, Vereine und Initiativen, die sich für die Stadt einsetzen, ist einmalig, und so können über das Jahr mehrere Großveranstaltungen, wie beispielsweise der Bartholomäusmarkt mit Deutschlands größtem Blumenkorso stattfinden, an dem sich Gäste wie auch Einheimische erfreuen. Die Stadt hat es geschafft, ihren historischen Charme in der Hektik der Gegenwart nicht zu verlieren. Und so kann man auch heute noch den Glanz vergangener Zeiten spüren.

Kontakt:
Stadt Bad Ems
Stadtbürgermeister Berny Abt
Bleichstraße 1
56130 Bad Ems

Vorzimmer:
Frau Lehmler/ Frau Fila-Bruchhäuser
Telefon: 02603/793-124
Fax: 02603/793-200
E-Mail: stadt@bad-ems.de